DIE TRENDS 2019: Scandinavian Chic

13.01.2019

Pur, edel, wohltuend reduziert und trotzdem nicht steril. Schon lange ist der skandinavische Style Trend. Das bleibt auch 2019 so. Ergänzt wird der Klassiker in der Inneneinrichtung jetzt aber durch neue Nuancen, die dem Gesamtbild einen edleren Look geben.

Helle Farben reflektieren Licht – und gerade im Winter ist diese helle Freundlichkeit wohltuend. Ergänzend dazu machen sich helle Hölzer perfekt. Denn sie schaffen eine freundliche, natürliche Atmosphäre. Sind die Holzelemente zum Beispiel wie bei VONO von hülsta geschwungen angelegt, unterstreicht das die Natürlichkeit des Materials – und bietet das gewisse Extra mit eleganter Linienführung. Dazu passen perfekt grobe Stoffe und Naturmaterialien wie Wolle.

Auch im Kinderzimmer hat man an der klassisch-skandinavischen Weiß und Natureiche lange seine Freude, denn der helle Materialmix zaubert viele Jahre lang gute Laune und lässt sich immer wieder neu stylen: egal ob in Kombination mit frühlingshaftem Grün, coolem Petrol, knalligem Rot oder in zarten Pastelltönen.

Wer skandinavisches Design liebt, verzichtet auch im Bad auf Extravaganzen. Stattdessen wird Funktion und Stauraum zu einer reduzierten Form vereint. Tipp: Mit viel Licht arbeiten und auch verschiedene Lichtinseln einplanen. Beleuchtungsakzente, zum Beispiel Lichtleisten an der Decke oder Akzente in den offenen Möbelfächern, zaubern eine wohnliche Atmosphäre.

Manchmal muss es gar nicht viel sein: Schon kleine, luftige Tischarrangements zaubern ein großes Plus an skandinavischer Gemütlichkeit. Egal ob in Holz oder aus einem Mix aus Holz, Lack oder Metall: die now! coffee tables dienen zum Beispiel als Nachttisch, Badezimmerablage oder Wohnzimmertisch. Egal in welchem Raum sie stehen – die modernen Tischchen machen überall eine gute Figur und man kann sie ohne großen Aufwand immer wieder neu arrangieren

Images: hülsta